Zeitung Heute : AUSLAND

JEMEN

Attentäter überwiegend Saudis

Sanaa - Der Anschlag auf das jemenitische Verteidigungsministerium, bei dem am Donnerstag auch zwei Deutsche getötet wurden, wurde ersten Ermittlungen zufolge überwiegend von Extremisten aus dem Nachbarland Saudi-Arabien verübt. Das teilte die zuständige Ermittlungskommission in einem vorläufigen Bericht mit, der am Samstag von jemenitischen Medien verbreitet wurde. Die Angreifer hätten Militäruniformen getragen. dpa

USA/CHINA

Washington schlägt Notfalltelefon vor

Washington - Die US-Regierung hat von der chinesischen Führung wegen der Ausrufung einer Luftverteidigungszone über dem Ostchinesischen Meer die Einrichtung eines Notfalltelefons gefordert. Unter anderem in Richtung Japan und Südkorea sollten „vertrauensbildende Maßnahmen“ erfolgen, „darunter Kanäle für eine Notfallkommunikation“, sagte die stellvertretende Sprecherin des US-Außenministeriums. Dadurch solle eine Eskalation verhindert werden. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!