Zeitung Heute : Auslese

-

Berlin – selten hat sich Einstein so glücklich gefühlt wie hier; bis er von den Nazis vertrieben wurde. Der Göttinger Physiker Hubert Goenner beschäftigt sich in seinem Band ausschließlich mit „Einstein in Berlin“ (C.H. Beck 2005, 368 Seiten, 22,90 Euro). Noch ausführlicher dazu ist das Buch des USDokumentarfilmers Thomas Levenson „Albert Einstein – Die Berliner Jahre 1914–1932“ (C. Bertelsmann 2005, 542 Seiten, 24,90 Euro).

Darüber hinaus sind pünktlich zum Einsteinjahr zahlreiche neue Bücher erschienen, die das Physikgenie feiern. Für solche, die wenig Zeit haben, bietet der Konstanzer Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer einen „Einstein für die Westentasche“ (Piper 2005, 128 Seiten, 9,90 Euro). Etwas umfangreicher, aber immer noch schön knapp ist da die Biografie des Physikers und Wissenschaftsjournalisten Thomas Bührke: „Albert Einstein“ (dtv 2004, 191 Seiten, 10 Euro).

Und Originale? Die gibt es natürlich auch. Eine Zitatensammlung liefert „Einstein sagt – Zitate, Einfälle, Gedanken“ (Piper 2005, 288 Seiten, 12,90 Euro). Texte, Aufsätze sowie einige Reden des Physikers finden sich in „Albert Einstein – Mein Weltbild“ (Ullstein 2005, 236 Seiten, 8,95 Euro). bas

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar