Zeitung Heute : Autoren der MOZ und der SZ ausgezeichnet

Journalisten der "Märkischen Oderzeitung", der "Süddeutschen Zeitung" und des "Trierischen Volksfreundes" sind in diesem Jahr Träger des "Wächterpreises der Tagespresse". Wie die Stiftung "Freiheit der Presse" am Mittwoch in Frankfurt mitteilte, werden die Journalisten am 10. Mai im Frankfurter Rathaus Römer ausgezeichnet.

Den ersten Preis (15 000 Mark) erhalten die Redakteure Michael Stiller, Conny Neumann und Sebastian Beck von der "Süddeutschen Zeitung" (München). Der zweite Preis geht an Michael Fröhlingsdorf vom "Trierischen Volksfreund" und der dritte an Axel Busse, früherer Redakteur der "Märkischen Oderzeitung" in Frankfurt (Oder).

Busse, der bis Ende 1999 als Redaktionsleiter Eberswalde der MOZ arbeitete, bekommt den mit 5000 Mark dotierten dritten Preis für seine Berichterstattung über die Beschäftigung von ehemaligen Stasi- Mitarbeitern in öffentlichen Einrichtungen. Der Wächterpreis würdigt Berichte in Tageszeitungen, die eine "Wächterfunktion" erfüllen und Gesetzesverletzungen, Missstände oder sonstige Unregelmäßigkeiten aufdecken. Der "Wächterpreis" wurde vor mehr als 30 Jahren gestiftet.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!