Zeitung Heute : Baby mit Morphium getötet

Berlin - Binnen weniger Wochen muss sich die Berliner Polizei mit dem dritten getöteten Baby befassen. Ein acht Monate alter Junge ist den Fahndern zufolge mit einem Morphiumpflaster getötet worden. Das habe die Obduktion ergeben. Die Polizei nahm den 23 Jahre alten Freund der Mutter fest, gegen ihn wurde noch am Freitagabend ein Haftbefehl erlassen. „Das Kind hat eine absolut tödliche Menge des Gifts in den Mund erhalten“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Mann habe das Kind mit dem Pflaster offenbar ruhig stellen wollen. Die Mutter war demnach zum Tatzeitpunkt vor einer Woche nicht in der Spandauer Wohnung. Zum Motiv sei bislang nichts bekannt. „Aber die Tat fand in einem schwierigen sozialen Umfeld statt“, erklärte der Sprecher weiter. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!