Zeitung Heute : Bäderbetriebe wollen weiter rationalisieren

Der Tagesspiegel

Auf der Personalversammlung der Berliner Bäderbetriebe am Dienstag stellte BBB-Vorstand Klaus Lipinsky das Konsolidierungskonzept „im Groben“ vor. Nicht nur Preiserhöhungen und Bäderschließungen sollen die wirtschaftliche Lage verbessern, sondern auch die Gründung einer Infrastruktur GmbH. Die soll unwirtschaftliche Bäder zukünftig verpachten. Es werde höchste Zeit, dass der Vorstand mit den Mitarbeitern spricht, sagt Personalratsvorsitzender Günter Fasel. „Alles was sie bisher über den Fortbestand ihrer Arbeitsplätze erfahren haben, wissen sie aus der Presse.“ akl

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben