Zeitung Heute : Barroso fordert strengere Regeln gegen Steuerflucht

Straßburg - Vor dem EU-Gipfel an diesem Mittwoch hat EU-Kommissionschef José Manuel Barroso schärfere Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung gefordert. Er erwarte von den Staats- und Regierungschefs der EU eine „politische Verpflichtung“ zur Verbesserung des automatischen Informationsaustauschs über Einnahmen im Ausland, sagte Barroso am Dienstag in Straßburg. Barrosos Appell zielt auf Österreich und Luxemburg. Die beiden Länder sind bislang nicht bereit, eine Verschärfung der EU-Zinssteuerrichtlinie mitzutragen. Allerdings sind konkrete Fortschritte beim Gipfel nicht zu erwarten. Der Gipfel will laut Diplomaten vorgeben, dass die Verhandlungen mit Drittstaaten wie der Schweiz zum Schließen weiterer Steuerschlupflöcher bis Jahresende zum Erfolg führen. AFP/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!