Zeitung Heute : BER-Eröffnung im Herbst 2013 doch fraglich Arbeiten kommen nur langsam wieder in Gang

Berlin – Die nach mehreren Terminverschiebungen nun für den 27. Oktober 2013 geplante Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg droht erneut zu scheitern. Anders als geplant sind die vorübergehend eingestellten Arbeiten nach Tagesspiegel–Informationen nicht Mitte November vollständig wieder aufgenommen worden. Die Geschäftsführung erklärte auf Anfrage, dies stimme nicht. „Die Bauarbeiten werden sukzessive wieder hochgefahren. Richtig ist, dass derzeit noch nicht alle Gewerke vollständig arbeiten. Dies ist jedoch derzeit terminunschädlich. Die weiteren Absprachen mit den Baufirmen laufen.“

Insider der Flughafengesellschaft bestätigten gegenüber dem Tagesspiegel, dass es zwischen der Flughafengesellschaft und den Baufirmen harte Verhandlungen gebe. Die Firmen versuchten, finanziell „das Maximum rauszuschlagen“. Dies wohl auch deshalb, weil in der Vergangenheit die Flughafengesellschaft solchen Forderungen blind gefolgt sei.

Nach Angaben von Insidern kann die Flughafengesellschaft derzeit die finanziellen Forderungen der Firmen gar nicht erfüllen, weil das Geld knapp ist. Zudem sollen die nach der Kündigung der Planungsgemeinschaft BBI mit deren Nachunternehmen abgeschlossenen neuen Verträge so üppig dotiert sein, dass die Firmen gar kein Interesse daran hätten, die Arbeiten schnell zu beenden. Dazu sagte Senatssprecher Richard Meng, davon habe er noch nie etwas gehört. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar