Zeitung Heute : BER kann grünes Licht aus Brüssel erwarten

Brüssel/Berlin - Die aufgrund der verschobenen Eröffnung des Flughafens BER notwendige Kapitalerhöhung von 1,2 Milliarden Euro wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht von Brüssel beanstandet werden. Wie der Tagesspiegel aus gut informierten Kreisen der Gesellschafter erfuhr, hat der Flughafen einen sogenannten „Privaten Investor Test“ offenbar bestanden. Dieser weist nach, dass der BER das Prinzip des wirtschaftlich handelnden Kapitalgebers erfüllt. Das schließt weitestgehend aus, dass die Gesellschafter sich dem Vorwurf der Begünstigung, also der Wettbewerbsverzerrung aussetzen und hohe Geldstrafen riskieren. Allerdings ist die Entscheidung noch nicht offiziell. Der BER will zusätzlich seine Kapitalerhöhung in Brüssel anmelden, um die Geldspritze rechtssicher zu machen. ale

Seite 9

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!