Zeitung Heute : Berlin gibt 15 Millionen für Mali

Addis Abeba/Berlin - Mit 338 Millionen Euro wollen internationale Geberstaaten den Kampf gegen die Islamisten in Mali unterstützen. Mit dem Geld soll die geplante afrikanisch geführte Militärmission in dem Krisenland finanziert werden. An der Geberkonferenz in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba am Dienstag beteiligten sich afrikanische Staats- und Regierungschefs sowie rund 60 internationale Partner. Den weitaus größten Beitrag leisten die USA, die umgrechnet 71 Millionen Euro beisteuern wollen. Frankreich, das die malische Armee seit Wochen im Kampf gegen islamistische Extremisten unterstützt, kündigte 47 Millionen Euro an. Die Bundesrepublik wird sich mit 15 Millionen Euro an der Operation beteiligen. Außerdem entsendet Deutschland eine dritte Bundeswehr-Transportmaschine. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben