Zeitung Heute : Berlin hat eine halbe Milliarde für die Schulen

Berlin - Berlins Schulen bekommen bis 2011 insgesamt über eine halbe Milliarde Euro für Sanierungen und Umbauten. Darauf hat am Donnerstag die Bildungsbehörde hingewiesen. Zu den 196 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes kämen noch etwa 360 Millionen aus dem Berliner Haushalt. Die Summe biete gute Möglichkeiten, den Sanierungsstau und den Ausbau zu Ganztagsschulen anzugehen, sagte die Staatssekretärin für Bildung, Claudia Zinke (parteilos).

Die eigentliche Herausforderung bestehe nun darin, die Bauaufträge zügig zu erteilen. „Sonst verfallen die Mittel“, mahnte Zinke. Damit die Bezirke den Zeitplan einhalten können, dürfen sie jetzt wieder freie Stellen von Bauleitern besetzen. Bislang hatte Finanzssenator Thilo Sarrazin (SPD) die Neueinstellungen mit Hinweis auf den Stellenpool des Landes untersagt.

Voraussichtlich werden auch die Privatschulen Gelder aus dem Konjunkturprogramm des Bundes erhalten. „Wir sind nicht dazu verpflichtet, aber wir prüfen das“, kündigte die Staatssekretärin an. Ihr sei klar, dass der Senat entsprechende „Signale“ aussenden müsse.

Keinen Anteil bekommen die Privatschulen hingegen von den übrigen 360 Millionen Euro, die bis 2011 regulär zur Verfügung stehen: Die 96 Millionen Euro aus dem Schul- und Sportstättensanierungsprogramm und 210 Millionen für die bauliche Unterhaltung gehen ausschließlich an die öffentlichen Schulen. Das Gleiche gilt für die 50 Millionen Euro, die die Schulen außerplanmäßig aus Restmitteln des Etats von 2008 erhalten. sve

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben