Zeitung Heute : Berlin hofft auf 20 Millionen von Steuerbetrügern

Berlin - Die Berliner Finanzämter hoffen, durch die Nachzahlungen von Steuerbetrügern bis zu 20 Millionen Euro in die Kassen zu bekommen. Bislang haben sich 230 Personen angezeigt und 6,73 Millionen Euro nachgezahlt. Bei der im Februar für 2,5 Millionen Euro in Nordrhein- Westfalen gekauften Bankdaten-CD mit Angaben zu Steuerhinterziehern haben die Behörden offenbar auch die fälligen Steuern des Informanten in Höhe von 250 000 Euro übernommen. Dies geht aus einer Stellungnahme der Bundesregierung auf Anfrage der Linken-Fraktion hervor. Die Verwertung der illegal beschafften Daten soll dem Fiskus Einnahmen „im dreistelligen Millionenbereich“ bringen. Nach Informationen des Tagesspiegels sind die Daten auch für die betroffenen Banken brisant. sib/neu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar