Berlinale : Nachgefragt: Wie fanden Sie "Invisible Waves"?

Ein japanischer Chefkoch in Macau wird von seinem thailändischen Chef zum Mord an dessen Geliebter gezwungen und flieht nach Hong Kong. Meinungen zu "Invisible Waves" von Pen-ek Ratanaruang.



Ich fand es ganz ok, ein bisschen langweilig, aber sehr stilvoll, und gut gedreht und gut gespielt. (Oistein aus Norwegen)

Mir hat der Film nicht sehr gefallen. Er war zu langsam, denke ich, und nicht interessant, eigentlich reine Zeitverschwendung. Aber es war richtig gute Kamera-Arbeit, Christopher Doyle ist phantastisch. Er macht es subtil und gut, deshalb hat mir der Film immerhin ein bisschen gefallen. (Johanna aus Vilnius, Litauen)


Nachgefragt: Wie fanden Sie "Der freie Wille"?
Nachgefragt: Wie fanden Sie "Es ist Winter - Zemestan"?
(SB)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben