Zeitung Heute : Berliner Chronik: 4. April 1977

Der Tagesspiegel

Berlins Grundschüler können sich in den nächsten Jahren in ihren Klassen breit machen. Sie werden immer weniger. Aber obwohl der rapide Geburtenrückgang nun ständig die Schüler-Stühle leert, hat es mit der (raumverschlingenden) Einrichtung von Ganztags- und damit 5-Tage-Woche-Schulen noch gute Weile. Erst in den 80er Jahren rechnet man beim Senat damit, daß bestehende Grundschulen in größerem Umfang teilweise oder völlig zum Ganztagsbetrieb übergehen können. Das Vorhaben, mit dem Ganztags-Ausbau in die ausgedünnten Schulen zu stoßen, hatte der Schulsenator schon vor eineinhalb Jahren öffentlich avisiert. Weil aber auch die geplante Eingangsstufe für die Fünf- und Sechsjährigen zum Beginn der 80er Jahre etlichen Raum beanspruchen wird, dürfte das Ganztags-Projekt erst weit im nächsten Jahrzehnt verwirklicht werden. Wer seine Kinder also jede Woche nur fünf Tage lang lernen lassen möchte – was in Berlin grundsätzlich mit Ganztagsbetrieb verbunden wird –, ist auf die sogenannten Kinderzentren angewiesen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar