Zeitung Heute : Berliner Liste

1 Durcheinander

Dienstagabend, bei "Chez Maurice", im Gespräch mit einer charmanten Mitarbeiterin eines Potsdamer Radiosenders. "Ich habe vor kurzem einen Musikproduzenten aus Glasgow interviewt", sagt sie, "harter Typ war das, typischer Engländer eben."

2 Von Rechts wegen

An der Currywurst-Bude "Curry 36", Mehringdamm. Am Nebentisch unterhalten sich zwei Um-die-30-Jährige im BWLer-Look über ihre mögliche Kandidatur beim Verband junger Unternehmer. Sagt der eine: "Wen wählst du, FDP?" - "Naja, weiß nicht. So richtig aufgehoben fühle ich mich bei denen auch nicht." - "Aber immerhin sagt mal einer was, wenigstens der Möllemann!"

3 Bildungsstation

Seit Jahren steigt man an der U-Bahnstation Möckernbrücke um. Doch plötzlich steht da eine silberne Tafel mit historischen Informationen. Und man erfährt, dass die U-Bahnstation vor genau 100 Jahren gebaut wurde. Fürs Leben lernen - danke, BVG!

4 Politik statt Pop

Am Dienstag, gegen 23 Uhr im "Schönbrunn", Prenzlauer Berg. Man will eigentlich auf die Terrasse, aber halt, im Hinterhof ist eine große Party! Raver? HipHopper? Dann sieht man einzelne Plakate: Anti-Bush-Demonstranten tanzen heutzutage Techno.

5 Wegweisend

Taxistand am Gendarmenmarkt. Frage an den ersten Fahrer, auf der Suche nach einem Restaurant. Er kennt es nicht. Auch der zweite, der dritte, der vierte - keiner der Fahrer hat den Namen schon einmal gehört. Es müsse in der Kronenstraße sei, erklärt man. Einer greift nach dem Stadtplan, sagt, das sei aber ganz schön weit. Man ist dann zu Fuß gegangen, die 100 Meter.

6 Nora

Im Fernsehen läuft MTV, man sieht nicht hin, hört nur zu. Da! Dieser zauberhafte, merkwürdige Dialekt, eine Mischung aus Ost-Berlin und Köln. Ja, da ist sie, die Hoffnung des deutschen Musikfernsehens: Nora Tschirner, 21, aus Berlin.

7 Nachgefragt

Donnerstagabend, in einem illegalen Restaurant in Mitte. Man kommt mit zwei Amerikanern ins Gespräch, die zu Besuch in der Stadt sind. Zum Abschied fragt der eine, ein Exil-Kubaner: "Excuse me, I have a last question: Are you gay or european?"

8 Grenzerfahrung

Freitag, auf dem Weg zum Geburtstag einer Kollegin, die ins "San Remo Upflamör", Falckensteinstraße, Nähe Oberbaumbrücke, geladen hat. An der Ecke Wrangelstraße sieht man das Schild eines Restaurants. "Hallo Indien", steht da. Willkommen in Berlin.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar