Zeitung Heute : Berliner Pflegeheime unter der Lupe

Ein neues Buch aus dem Verlag Tagesspiegel enthält alle Daten von 390 Einrichtungen.

Wenn es nicht mehr zu vermeiden ist, in ein Pflegeheim zu ziehen, dann bleibt oft wenig Zeit für die Entscheidung. Der „Pflegeheimführer Berlin und Brandenburg 2013“ von Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin bietet deshalb eine schnelle Orientierung. Rund 390 Heime Berlins und des Brandenburger Umlandes, tabellarisch nach Stadtbezirken und Landkreisen geordnet, stehen für eine erste Auswahl zur Verfügung. So viele Einträge für eine Region sind einmalig.

Der Pflegeheimvergleich enthält alle Ergebnisse der Qualitätsprüfungen durch die Pflegekassen und die monatlichen Preise – hier bestehen zum Teil erhebliche Unterschiede.

Doch damit hat sich die Redaktion nicht zufriedengegeben. In monatelanger Arbeit wurden tausende weitere für die Heimauswahl wichtige Angaben von den Einrichtungen zusammengetragen, diese wurden sodann überprüft und – wenn nötig – korrigiert. Dazu gehören zum Beispiel die Ausstattung mit Einzelzimmern, Spezialisierungen, die Anzahl von Pflegefachkräften oder die Möglichkeit, eigene Möbel oder Haustiere mitbringen zu dürfen (s. dazu auch die Seiten 4 und 5). Ein umfangreicher redaktioneller Ratgeberteil komplettiert den Pflegeheimführer – er beschäftigt sich mit vielen relevanten Themen wie ambulante Pflege, Hospizkultur, rechtliche Fragen, Pflege von Migranten, Sexualität im Alter oder die Finanzierung der Betreuung. Ingo Bach

Der Pflegeheimführer Berlin- Brandenburg 2013 kostet 12,80 Euro (für Tagesspiegel-Abonnenten 9,80 Euro) und ist erhältlich im Tagesspiegel-Shop unter Telefon 030/29021-520, im Internet unter www.tagesspiegel.de/shop oder im Buchhandel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!