Zeitung Heute : Berliner Piraten machen vorerst ohne Chef weiter

Berlin - Nach dem Rücktritt ihres Vorsitzenden Hartmut Semken wollen die Berliner Piraten am Sonntag bei einer Vorstandssitzung ihr weiteres Vorgehen beschließen. Bisher sieht es danach aus, dass das verbliebene Führungsquartett allein weitermachen will. Semken war am Mittwoch zurückgetreten, weil er den Landesvorstand belogen hatte. „Das ist unverzeihlich und der Rücktritt die einzig mögliche Konsequenz“, kommentierte Semken seinen Schritt. Nach Angaben des Landesvorstands hatte Semken einem Redakteur des „Spiegel“ unerlaubt während einer geheimen Vorstandssitzung eine E-Mail geschrieben. Später habe er behauptet, die Mail erst nach der Sitzung verschickt zu haben. Der Journalist habe die Lüge aufgedeckt. jos

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar