Zeitung Heute : Berliner Senat begrenzt Mietsteigerung

Berlin - Der Berliner Senat hat am Dienstag das „Bündnis für soziale Wohnungspolitik und bezahlbare Mieten“ beschlossen. Damit ist eine lange Auseinandersetzung zwischen Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) und Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos; für SPD) über die Maßnahmen beendet. Die Regelungen gelten für 277 000 landeseigene Wohnungen, sollen den Anstieg der Mieten bremsen und die Verdrängung von Haushalten mit geringen Einkünften verhindern. Deren Mieten sollen auf 30 Prozent ihres Haushaltsnettoeinkommens begrenzt werden. Auch dürfen Mieten landeseigener Wohnungen um höchstens 15 Prozent in vier Jahren steigen. ball

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!