Zeitung Heute : Berlins Opern sollen einander helfen

Berlin - Für das aktuelle Defiit der Deutschen Oper Berlin in Höhe von 800 000 Euro werden möglicherweise auch Staatsoper, Komische Oper und das Staatsballett ur Kasse gebeten. Im Gespräch mit dem Tagesspiegel fordert Berlins Kulturstaatssekretär André Schmit die Institutionen ur Solidarität „in schwierigen Zeiten“ auf. Der erst im vergangenen Jahr auf 116 Millionen Euro angehobene Gesamtetat für die Berliner Opernstiftung sei „nicht selbstverständlich“. Durch Nachforderungen einer Rentenkasse war die Deutsche Oper erneut in Bedrängnis geraten. Gleicheitig verbucht sie für 2008 die erfolgreichste Besucherstatistik aller drei Häuser. Le.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben