Zeitung Heute : Berlins SPD für Verlängerung der A 100

Berlin - Mit äußerst knapper Mehrheit hat ein Landesparteitag der Berliner SPD am Sonnabend für die Verlängerung der Stadtautobahn A 100 von Neukölln nach Treptow gestimmt. Von 222 Delegierten votierten 113 dafür, 108 dagegen. Es gab eine Enthaltung. Mit diesem Beschluss wurde ein früheres Parteitagsvotum gegen das 420 Millionen Euro teure Verkehrsprojekt gekippt. Der Senat und die SPD-Abgeordnetenhausfraktion hatten sich schon im Vorfeld des Parteitags für den Weiterbau der A 100 stark gemacht, die vom Bund finanziert wird.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) verteidigte „diese riesige Investition, die Berlin braucht“ und die zehntausende Bewohner im Südosten der Stadt vom Autoverkehr in den Wohngebieten entlaste. Am Ende lobte er die „gute Entscheidung“ der Delegierten. Nun müssen die Sozialdemokraten mit dem Koalitionspartner, der Linken, verhandeln, die eine Verlängerung der Autobahn A 100 – ebenso wie die Grünen – ablehnt. CDU, FDP und Wirtschaftsverbände unterstützen das Projekt. za

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!