Zeitung Heute : Beschneidung soll straffrei bleiben

Berlin - Das Bundesjustizministerium hat ein Gesetz über Beschneidungen bei Jungen formuliert. Demnach soll die Beschneidung eines männlichen Kindes zwar als Körperverletzung gelten, aber nicht rechtswidrig sein, wenn zwei Bedingungen erfüllt sind: So müssten eine Einwilligung der Eltern vorliegen und der Eingriff nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgen. Das berichten die „Süddeutsche Zeitung“, die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Die Welt“. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann, begrüßte den Entwurf als „Schritt in die richtige Richtung“. KNA/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!