BESETZUNGSzettel : Maestro der Massen

Frederik Hanssen geht auf die Fanmeile

Frederik Hanssen

Claudio Abbados Konzerte waren schon immer etwas Besonderes. Seit der Maestro aber aus freien Stücken seinen Posten als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker abgegeben hat, sind die jährlichen Gastspiele des Italieners in der Hauptstadt zu wahren Kultveranstaltungen geworden. Von nah und fern reisen seine Fans an, wer nicht ganz fix ist, hat keine Chance auf eines der heiß begehrten Tickets.

Zumal Claudio Abbado die Philharmoniker gerne mit raumgreifenden Extrawünschen überrascht: Vor zwei Jahren ließ er für eine halbszenische Aufführung von Robert Schumanns „Manfred“ die Blöcke H und K räumen. Auch diesmal konnten die Plätze hinterm Orchesterpodium nicht verkauft werden, damit dort jene 600 Sänger Platz finden, die sich Abbado, dem Willen des Komponisten Hector Berlioz folgend, für dessen Te Deum wünscht. Macht summa summarum ein Minus von 1200 Karten an den drei Abenden. Darum haben sich die Berliner Philharmoniker entschlossen, die Konzerte im Kammermusiksaal auf Großbildleinwand live zu übertragen. Da sage noch einer, Klassik könne nicht dieselbe Euphorie auslösen wie Fußball. Auf zur Claudio-Abbado-Fanmeile!

Kammermusiksaal,

Fr/Sa 23./24.5., 20 Uhr, 8 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar