Zeitung Heute : Bewährung nach tödlicher Hetzjagd

Berlin - Im Prozess um eine tödliche Hetzjagd auf einen 23-Jährigen ist der Hauptangeklagte zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Das Berliner Landgericht sprach den 21-jährigen Ali Eren T. am Donnerstag der Körperverletzung mit Todesfolge in einem minder schweren Fall schuldig. Der mitangeklagte Baris B. erhielt eine Haftstrafe von vier Monaten auf Bewährung. Die beiden hatten 2011 ihr Opfer Guiseppe Marcone im U-Bahnhof Kaiserdamm angegriffen, der junge Mann versuchte zu flüchten und wurde von einem Auto erfasst. Strafmildernd berücksichtigte der Richter, dass T. sich der Polizei gestellt und ein Geständnis abgelegt hatte. Außerdem bereue er die Tat. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar