Zeitung Heute : Bewegt und bewegend

Die Geschichte des Johannesstifts

1858



Johann Hinrich Wichern gründet das Evangelische Johannesstift Berlin in Moabit. Schwerpunkt ist die Arbeit mit Gefangenen des nahegelegenen Gefängnisses.

1864

Aufbaus des Johannesstifts in Plötzensee. Die Arbeit verlagert sich auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie die Diakonenausbildung.

1906

Das Stiftungsgelände in Plötzensee muss an die Stadt Berlin verkauft werden.

1907-1910

Auf einer 75 Hektar großen Fläche im Spandauer Forst wird das Johannesstift neu errichtet und am 18. September 1910 feierlich eingeweiht.

1922-1926

Missmanagement und Inflation haben das Stift in eine schwere Krise gestürzt – die Häuser müssen vermietet werden.

1926

Es geht aufwärts. Neue Einrichtunge für Kinder und Jugendliche, behinderte und ältere Menschen werden geschaffen. Das Johannesstift wird zu einem Zentrum evangelischer Erwachsenenbildung.

1933-1945

Anfängliche Begeisterung gegenüber dem Regime weicht einer Abwehrhaltung. Euthanasie-Maßnahmen der Nazis können größtenteils verhindert werden.

1948-1955

Die Evangelische Schule wird eingeweiht. Es beginnt eine Phase der Modernisierung: Dem ersten großen Neubau seit 1910, dem Christophorus-Haus, folgen weitere Gebäude.

1963

Die Fachschule für Altenpflege wird gegründet.

1973

Das Kuratorium setzt ein fünfköpfiges Leitungsteam ein, das die alte Führung aus Stiftsvorsteher und beigeordnetem Verwaltungsdirektor ergänzt. 1978 wird dieses durch eine neue Satzung vom Vorstand ersetzt.

1983

Das Wichern-Krankenhaus und die Simonshof-Wohnhäuser, eine Anlage für integratives Wohnen, werden eröffnet.

Ab 1990

Nach der Wende werden Einrichtungen in Brandenburg übernommen, z.B. das Pflegeheim in Velten und den Annagarten in Oranienburg.

2003

Als jüngster Neubau wird das Seniorenzentrum Caroline Bertheau eröffnet.

2005/2006

Das Johannesstift organisiert sich künftig durch einen Stiftungsbereich und weitgehend eigenverantwortlich operierende Gesellschaften und wird ab 2006 wie eine Holding geführt. Pfarrer Martin von Essen wird Stiftsvorsteher.

2008

Das Stift wird 150 Jahre alt und erhält außerdem die Genehmigung für bauliche Erweiterung auf dem Stammgelände.

2009

Das Seniorenzentrum Sunpark in Neukölln und die Caritas Seniorendienste Hannover gGmbH werden übernommen.

2010

Die Tochtergesellschaften Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH, Evangelisches Johannesstift Proclusio gGmbH und Evangelisches Johannesstift Service GmbH werden gegründet. vst

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!