BEWEGUNGS melder : Blick zurück nach vorn

Sandra Luzina verfolgt eine Fortschreibung

Sandra Luzina

Zuletzt begeisterte die Tanzcompagnie Rubato mit einem Langhaarperücken-Duo: In „Born2bewild“ erinnerten Jutta Hell und Dieter Baumann sich an ihre wilden Jahre. Die Jugendbewegung kam mit herrlicher Selbstironie daher. Das ist ja das Schöne an Rubato: Als Langzeit-Fan kann man bei ihnen künstlerische Entwicklungsprozesse mitverfolgen. Mit zukunft_erinnern_reloaded zeigt Rubato nun eine neue Version des mehrfach bearbeiteten Stücks „Zukunft_Erinnern“ aus dem Jahr 2003. Das Stück entstand in Auseinandersetzung mit dem letzten, auf Video festgehaltenen Probenmaterial des verstorbenen Choreografen Gerhard Bohner. Zwei Jahre später überführten Jutta Hell und Dieter Baumann diese Arbeit nach China, wo sich die Energie und Harmonie der Bewegungen veränderten. Wenn Rubato das Material nun erneut bearbeiten und befragen, dann ist das auch ein körperliches Fort- und Überschreiben. Wie das Vergangene die Entstehung von Neuem beeinflusst – das untersucht der Tanz-Video-Abend, in dem der tolle Dieter Baumann sich selbst spiegelt – als realer und virtueller Tänzer.

Halle – Tanzbühne,

Fr 8.2., 20 Uhr (Premiere), Sa 9. und So 10.2. und Fr-So 15.-17.2., 20 Uhr, 14 €, erm. 8 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben