Zeitung Heute : „Biegen Sie halb rechts auf die Via Jiuvani“

NAME

1999 entdeckte Bundeskanzler Gerhard Schröder sein Feriendomizil: Amalfi, die Stadt im Felsen, die erste Seerepublik Italiens, bekannt durch die normannisch-maurische Kathedrale und Zitronenlikör. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Schröder den Golf von Amalfi mit dem Auto ansteuert, aber vielleicht macht er das doch mal nach dem 22. September, als Privatmann. Tut er das, sollte er vorher Routenplaner im Internet befragen, beispielsweise unter www.web.de . Gibt er dort Berlin (Abfahrt) und Amalfi (Zielort) ein, spucken ihm der Computer und der Drucker eine Karte und eine Streckenbeschreibung aus. Vom Kreuz Wilmersdorf über den Brennerpass bis kurz vor Amalfi („Biegen Sie halb rechts ab auf die Via Jiuvani“): 50 Etappen, 1767, 8 Kilometer. Fahrzeit: 18 Stunden, drei Minuten. Dabei aktuelle Baustellen und Staus vom Tage (siehe Grafik). Etwas länger würde Schröders Amalfi-Fahrt nach mapquest.de dauern, einem anderen virtuellen Routenplaner: 18 Stunden, 41 Minuten.

Nebenbei kann Schröder noch beim Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen vorbeischauen und ein bisschen kontrollieren. Auf der Internet-Seite www.bmvbw.de sollte im Ferienverkehrskalender zu lesen sein, welche Autobahnabschnitte zur Ferienzeit besonders belastet sind. Zudem informiert das Ministerium über alle Baustellen auf den bundesdeutschen Autobahnen, die länger als acht Tage dauern. Man erhält Hinweise über den genauen Ort, die Fahrtrichtung und die Dauer der Beeinträchtigung. meh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben