Zeitung Heute : Bildung: Einbußen für Berufsschulen

Der Tagesspiegel

Im Jugend- und Schulbereich wird weniger gespart als in den anderen Ressorts. „Die Schwerpunktsetzung beim Thema Bildung bleibt erhalten“, konstatierte gestern Thomas John, der Sprecher von Bildungssenator Klaus Böger (SPD) . Damit seien vor allem die 1040 zusätzlichen Lehrerstellen für Schulreformen gesichert sowie der Einstellungskorridor für den Lehrernachwuchs.

Dennoch muss auch der Schulbereich an einigen Stellen „bluten“. Zum einen sollen die Berufsschulen Einbußen hinnehmen: Sie werden statt bisher 3,58 Millionen in diesem Jahr nur noch drei Millionen und 2003 nur noch zwei Millionen Euro für Schulbücher (Lernmittel) erhalten, was „praktisch das Ende der Lernmittelfreiheit bedeutet“, so der CDU-Bildungspolitiker Stefan Schlede.

Den zweiten großen Sparbeitrag sollen die Schulen in freier Trägerschaft leisten. Im Doppelhaushalt 2002/ 2003 werden sie zwei Prozent ihrer Personalkostenzuschüsse verlieren, die zurzeit noch bei 97 Prozent liegen. Vom Tisch ist die ursprünglich geplante siebenprozentige Kürzung bis 2006. „Wir prüfen jetzt, ob wir es bei vier Prozent belassen“, so John. „Wir werden unseren Kampf fortsetzen“, kündigte gestern Manfred Hermann vom Evangelischen Konsistorium an.

Weitere Einsparungen will Böger durch die „Verschlankung“ der Schulverwaltung erbringen sowie durch die Verlagerung der Archenhold-Sternwarte zur Stiftung des Museums für Verkehr und Technik. Die Europäische Akademie wird der Europabeauftragten in der Senatskanzlei zugeordnet.

Bei den Zuwendungen im Jugendbereich muss Böger 4,2 Millionen Mark sparen. Mit „hoher Wahrscheinlichkeit“ werden die politischen Jugendorganisationen ihre Zuschüsse in Höhe von insgesamt 100 000 Euro pro Jahr verlieren. Federn lassen muss auch das Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ). Im nächsten Jahr erhält es statt 6,8 noch 5,5 Millionen Euro. Immerhin sei die Existenz des FEZ damit „gesichert“, so John. Die Elternbeiträge für die Kindertagesstätten bleiben stabil. sve

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar