Zeitung Heute : BIO-PIC

Talk to me

Kai Müller

Schwarze haben es in Hollywoodfilmen nicht leicht. Meist müssen sie den Strahlemann und Sprücheklopfer geben. Quasseln und quasseln. Obwohl es auch Petey Greene ums Reden geht, nimmt er sehr ernst, was er sagt. Als Martin Luther King am 4. April 1968 erschossen wird und die Todesmeldung im ganzen Land zu Unruhen führt, ist es Greene, der die Wut, Trauer, das Entsetzen der Bevölkerung als Radio-DJ in Worte fasst und gegen den brandschatzenden Mob in Washington DC anredet. Greene wurde zum ersten schwarzen Stand-up-Comedian, zum Rapper und Talkmaster. „Talk to me“ schildert seinen Aufstieg in den Farben der Blaxploitation-Ära, ohne allerdings deren Schwarzweiß-Perspektive zu übernehmen. Vielmehr zeichnet Hauptdarsteller Don Cheadle ein differenziertes berührendes Porträt des Trinkers und Menschenkenners. Gefühlvolle Hommage. Kai Müller

„Talk to me“ USA 2007,

118 Min., R: Kasi Lemmons, D: Don Cheadle, Chiwetel Ejiofor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben