BIOGRAFIE : Edith & Co

Ades Zabels Begeisterung für Madonna-Parodien begann 1986 mit einem Auftritt als „Material Girl“.

Zabel wurde 1963 im Westen Berlins geboren. Ab Mitte der 80er Jahre begeisterte er in Travestieverkleidungen auf Kleinkunstbühnen der Stadt – als Edith Schröder, Grundschullehrerin Karin Höhne oder als türkische Zeitungsverkäuferin Hürriyet. Im BKA-Theater inszeniert er regelmäßig neue Stücke. Der treue Fan legt auch Madonna auf, wenn er als DJ gebucht wird. Sein Spitzname in der Szene: Mutti.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar