Zeitung Heute : BIOPIC

The Lady – Ein geteiltes Herz.

Aung San Suu Kyi, Friedensnobelpreisträgerin und Ikone der Demokratiebewegung in Myanmar, zieht nach den Wahlen ins Parlament von Rangoon ein. Zeitgleich startet „The Lady“ von Luc Besson, der ihr Leben in den ersten, dramatischen Jahren unter Hausarrest erzählt. Ursprünglich als Plädoyer für ihre Freilassung gedacht, feiert der Film seine sanfte Heldin und ihren unermüdlichen Einsatz in einem Bilderbogen der großen Gefühle und exotischen Szenerien. Im Mittelpunkt steht der Verzicht der liebenden Frau und Mutter auf ein Leben mit ihrem Mann, dem Tibetologen Michael Aris, und den beiden Söhnen. Breit ausgemalt sind die kontrastierenden Gewaltszenen zwischen protestierenden Studenten und Mönchen und den Schergen des Regimes. „The Lady“ erstarrt vor Bewunderung zum schematischen Melodram. Vorhersehbar.Claudia Lenssen

F/GB 2011, 133 Min., R: Luc Besson, D: Michelle Yeoh, David Thewlis, Jonathan Raggett

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!