Zeitung Heute : BIOPIC

Kill Your Darlings – Junge Wilde.

Gerald Jung

Bevor Allen Ginsberg, Jack Kerouac und William S. Burroughs zu den Hipster-Ikonen der Beat Generation wurden, begegneten sie sich in den Vierzigern als brave Studenten an der Columbia University in New York City. Dort führt Lucien Carr Ginsberg in den Kreis der Möchtegerndichter und damit ins Lotterleben abseits des Studiums ein. Man raucht, trinkt, pfeift sich Drogen ein, probiert die Sache mit den Geschlechtern und leistet sich Streiche an der Uni. „Kill Your Darlings“ nimmt einen wahren Mordfall im Kreise der späteren Helden als Aufhänger, kommt aber nicht über ein hübsches Prequel à la „Die Beat-Poeten an der Uni“ hinaus. Daniel Radcliffe emanzipiert sich mit seinem Ginsberg ein Stück weiter von Harry Potter, Dane DeHaan gibt einen beunruhigend umtriebigen Carr, der Rest ist gut ausgestattetes Nachspielen mit großen Namen. Nett. Gerald Jung

USA 2013, 103 Min., R: John Krokidas, D: Daniel Radcliffe, Dane DeHaan, Jack Huston, Ben Foster

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben