Zeitung Heute : Biosprit-Lager in Raffinerien quellen über

Berlin - Die politische Diskussion um den umstrittenen Kraftstoff Super E 10 hat erste unmittelbare wirtschaftliche Folgen. Die Raffinerie PCK in Schwedt an der Oder, die 85 Prozent der in Berlin verkauften Kraftstoffe produziert, teilte auf Anfrage mit, dass in den ersten März-Tagen nur etwa ein Viertel der bestellten und produzierten Menge E 10 an die Tankstellen ausgeliefert wurde. Die Lager würden überquellen. Dafür sei das teuere Benzin Super Plus, das bisher nur einen Anteil von fünf bis zehn Prozent am Absatz hatte, viermal so stark gefragt. Diese Verwerfungen beim Absatz würden logistische Probleme und hohe Kosten verursachen, sagte eine Sprecherin. PCK war nach eigenen Angaben eine der ersten von 13 Raffinerien in Deutschland, die E 10 ausgeliefert hat. Am heutigen Dienstag kommen Vertreter von Automobilwirtschaft, Mineralölindustrie, Verkehrsverbänden und Bundesregierung zum sogenannten „E-10-Gipfel“ zusammen. kph

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben