Zeitung Heute : Birnenkonfitüre

Von Carmen Krüger

-

BERLINER SPITZENKÖCHE VERRATEN IHRE TRICKS

Neulich habe ich beim Einkaufen Gelierzucker 1:3 entdeckt. Prima! Jetzt brauche ich auf drei Pfund Früchte nur noch ein Pfund Zucker. Kleiner Trick: Beim Kochen ein bisschen Ascorbinsäure dazu, dann geliert es besser. Die gibt’s von Dr. Oetker oder fast geschenkt in der Apotheke.

So, Birnen schälen, in Würfel schneiden, mit Gelierzucker und Ascorbinsäure aufsetzen, bis es kocht. Drei Minuten sprudelnd kochen lassen, heiß in Twistoff-Gläser füllen, fünf Minuten auf den Kopf stellen, umdrehen, fertig. Birnen haben so einen herrlich zarten Geschmack. Wer mich etwas besser kennt, der ahnt schon: Die Konfitüre darf vor dem Abfüllen mit einem Schuss Williamsbrand gewürzt werden!

Welche Birne nehmen? Was aromatisch ist und ins Haus fällt, nicht diese gesponnen teuren Dinger für 1 Euro 50 das Stück. Die Konfitüre kommt sonntagsfrüh aufs Brot, oder wir machen ein klassisches Dessert: Auf den Teller lege ich dazu eine fingerdicke Scheibe Seelower Käse (ein Blauschimmel aus Brandenburg), daneben einen ordentlichen Klacks von der Birnenkonfitüre. Weißbrot und einen nicht trockenen (!) Riesling dazu – das passt perfekt. Wenn Ihnen das mit restsüßem Riesling nicht geheuer ist: Gehen Sie in einen anständigen Weinladen und schildern Sie, was Sie vorhaben…

Carmen Krüger ist Chefin von Carmens Restaurant in Eichwalde bei Berlin

…UND DER

SCHAUMWEIN DAZU

Und kam die goldene Herbsteszeit/Und die Birnen leuchteten weit und breit/Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl,/Der von Ribbeck sich beide Taschen voll…“ Den Birnbaum des Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland kennt jedes Kind, aus dem Deutschunterricht. Mancher Berliner auch vom Sehen. Denn auch wenn es den alten Birnbaum nicht mehr gibt, stehen nun 1000 neue im Havelland. Die Herren von Ribbeck sind nach Ribbeck zurückgekehrt und bieten in ihrer alten Heimat nun diverse Birnenköstlichkeiten an: doppelt gebrannte Williamsbrände zum Beispiel, wie Carmen Krüger sie so gern in ihre Konfitüre tut, aber auch Williams Christ-Likör oder, ganz was Besonderes, milde Birnen-Balsam-Essige. Den empfehlen die Herren von Ribbeck sogar als Aperitiv (Informationen: www.vonribbeck.de , Tel. 033237/88901).

Und wer sich fürchtet vor dem Riesling mit der Restsüße, den Carmen Krüger zu ihrem Nachtisch, dem Seelower Käse mit Birnenkonfitüre, empfiehlt, kann es ja auch mal mit dem Birnen-Schaumwein der Familie Jöbstl probieren. Der stammt nicht aus dem Havelland, sondern aus der Weststeiermark, ist leicht (mit sechs Prozent Alkohol) und schmeckt mild, nach einem Hauch von Birne. Zu kaufen gibt’s ihn für 7,90 Euro beim Weinhändler Oxhofft, in Charlottenburg (Bleibtreustr. 17). Dort gibt’s auch die zu den Riedel-Gläsern gut passenden österreichischen Weine. kip

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben