Zeitung Heute : BMW-Lichtsysteme: In die Kurve leuchten

ivd

An gleich drei revolutionären neuen Lichtsystemen arbeitet man derzeit bei BMW: Brake Force Display, Adaptive Light Control und Pixelscheinwerfer. Alle drei sind Bestandteil von ConnectedDrive, in dem alle Assistenz- und Informationssysteme inner- und außerhalb des Autos miteinander vernetzt sind.

Brake Force Display steht für ein neues Bremslicht, das umso heller leuchtet, je stärker die Bremse getreten wird. So können dem Fahrzeug folgende Fahrer an der Helligkeit des Bremslichts erkennen, ob das Fahrzeug voraus nur sanft bremst oder aber eine Vollbremsung macht. Für diese dynamische Bremsstärkenanzeige ist die Bremsleuchte in mehrere Segmente aufgeteilt, von denen umso mehr aufleuchten, je stärker gebremst wird.

Zu den interesantesten Details von Adaptive Light Control gehört die Möglichkeit, Kurven mit Hilfe schwenkbarer Xenonscheinwerfer bei Annäherung auszuleuchten. Die dafür nötigen Daten erhält die Steuerung der Scheinwerfer von einem GPS-Satelliten-Navigationsystem, das anhand digitalisierter Straßenkarten exakt weiß, wo sich das Fahrzeug befindet und damit auch den weiteren Straßenverlauf kennt. Außerdem erlaubt es das System, innerhalb geschlossener Ortschaften mit einem breiten Lichtband zu fahren, das auch Bürgersteige ausleuchtet und außerorts mit starkem gebündelten Lichtkegel.

Die Pixelscheinwerfer schließlich arbeiten mit kleinen steuerbaren Spiegeln statt der üblichen Scheinwerferreflektoren. Auf diese Weise lässt sich zum Beispiel ein blendfreies Dauerfernlicht erzeugen, bei dem der Bereich um die Augenlinie entgegenkommender Fahrzeugführer verdunkelt oder ausgeblendet wird. Auch das gezielte Ausleuchten von Fahrbahnmarkierungen ist mit den neuen Schweinwerfern möglich. Auch an der Einblendung von Navigationshinweisen für den Fahrer ins Pixellicht wird gearbeitet, so dass er den Blick stets auf der Straße lassen kann.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!