Zeitung Heute : BMW-Versteigerungserlös an Unicef übergeben

gih

Seit 1969 produziert BMW die Motorräder allein in Berlin-Spandau. Und im Februar rollte die einmillionste hier gefertigte Maschine, eine Boxer-RT, vom Band. Nur sollte das Jubiläumsfahrzeug nicht einfach in den Handel kommen, sondern für einen guten Zweck im Internet versteigert werden. Jetzt konnte der Leiter des Berliner Werkes, Marco von Maltzan, den Erlös in Höhe von 60 000 Mark an Claudia Graus von Unicef überreichen. Den Zuschlag bei der Versteigerung hatte der US-Amerikaner Klaren Alexander mit 27 503,65 Dollar erhalten (58 580 Mark). BMW hat den Betrag aufgerundet, heißt es in der Mitteilung weiter.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!