Zeitung Heute : BND: Assad hat Giftgas eingesetzt

Hamburg - Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat nach Darstellung von „Spiegel Online“ Informationen zum mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in Syrien abgefangen, die eine Täterschaft von Machthaber Baschar al Assad nahelegen. BND-Präsident Gerhard Schindler habe ausgewählten Bundestagsabgeordneten am Montag in geheimer Sitzung von einem abgehörten Gespräch berichtet, schrieb das Magazin. Demnach belauschte der Geheimdienst einen hochrangigen Vertreter der libanesischen Hisbollah-Miliz, der in einem Gespräch mit der iranischen Botschaft den Befehl zum Giftgaseinsatz durch das Regime erwähnt habe. Die französische Regierung, die sich an einem Militärschlag gegen Syrien beteiligen will, veröffentlichte am Montag ein Dokument, in dem das syrische Regime als einzig möglicher Täter bezeichnet wird. Assad drohte Frankreich in einem Interview mit „Le Figaro“ mit Konsequenzen, sollte das Land gegen Syrien vorgehen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!