Zeitung Heute : BP: Ölleck ist vorerst geschlossen

Washington - Beim Test einer neuen Abdichtvorrichtung ist es dem Ölkonzern BP am Donnerstag gelungen, erstmals seit April den Ölfluss aus dem defekten Bohrloch im Golf von Mexiko zu stoppen. Die Abdichtkappe sei über dem Förderloch angebracht worden, woraufhin alle Ventile geschlossen worden seien, teilte der Konzern mit. Der Ölfluss ins Meer sei damit erstmals seit der Explosion der Förderplattform „Deepwater Horizon“ vorübergehend unterbrochen worden, mit der die Ölpest am 20. April begonnen hatte. „Es ist schön zu sehen, dass kein Öl mehr in den Golf fließt“, sagte BP-Vizepräsident Kent Wells. Er warnte aber vor vorschneller Zuversicht: „Die Tests haben gerade erst begonnen.“ Die weiteren Tests sollten zeigen, ob das Bohrloch dem erhöhten Druck standhalten konnte, der durch einen Verschluss der Ölleitung durch einen Abdichtzylinder entstand. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!