Zeitung Heute : BP übernimmt Kosten der Ölpest

London/Venice - Der Ölkonzern BP hat zugesichert, für die Folgen der Ölpest im Golf von Mexiko geradezustehen. Berechtigte Ansprüche würden beglichen, sagte Konzernchef Tony Hayward am Montag dem öffentlich-rechtlichen US-Rundfunksender NPR. Außerdem habe BP ein System entwickelt, mit dem das aus der gesunkenen Plattform „Deepwater Horizon“ ins Meer strömende Öl unter Wasser aufgefangen und von dort in einen Tanker geleitet werden solle. Am Wochenende solle das System vor Ort eingesetzt werden. Experten zufolge könnten auf BP Kosten von bis zu acht Milliarden Dollar zukommen. Ein BP-Sprecher sagte am Montag in London, es sei zu früh, um eine Summe abzuschätzen.Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar