Zeitung Heute : Brasilien: Gefahr durch Gelbfieber

tdt

Gelbfieber lauert in Brasilien nicht nur im Amazonasbecken. Auch außerhalb des tropischen Regenwaldgebietes breitet sich die - durch Stechmücken ("Aedes aegypti") übertragene - Krankheit aus. Zuletzt forderte im Frühjahr ein Gelbfieberausbruch in einem nur 100 Kilometer von der Großstadt Belo Horizonte entfernten Gebiet 18 Menschenleben. Auch in Vororten von Sao Paulo wurden jetzt einige Fälle bekannt.

Bei Fahrten in gefährdete Regionen rät Nikolaus Frühwein, Präsident der Bayerischen Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen, zu einer Impfung zehn Tage vor Reiseantritt. Diese wird allerdings nur von wenigen Impfstellen verabreicht, die Adressen sind bei allen Landesärztekammern erhältlich.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben