Zeitung Heute : Braukunst am Mittelkreis der Erde

-

Sie kommen aus der ganzen Welt, halten ihre Fähnchen in den Wind und klopfen sich stolz aufs Landeswappen. Hier stellen wir Fußballpilger vor, die loszogen, um nah dran zu sein.

Der kleinere Herr mittleren Alters wirkt verunsichert. Natürlich sei er Fan der ekuadorianischen Nationalelf, sagt er, während er auf seine gelbe Trainingsjacke mit den blauen und roten Streifen deutet. Und er sei wegen der WM hier, ja, alles sei bestens, freundliche Menschen, schöne Städte, nein, besondere Erlebnisse habe er noch nicht gehabt. Das Gesicht von Hector Zambrano Loor hellt sich erst merklich auf, als er seinen Begleiter erspäht und heranwinkt. Luis Muirragui Báez ist eine imposante Erscheinung, groß gewachsen, eleganter Sommeranzug, grau melierte Schläfen, Sonnenbrille. In jungen Jahren bespielte er als Mittelstürmer Amateurligen, und irgendwie verkörpert er den Prototyp eines südamerikanischen Funktionsträgers. Funktionsträger sind sie tatsächlich beide, wenn auch in einem unvermuteten Kontext. Denn die Herren Loor und Báez führen die Geschäfte zweier Filialen der ekuadorianischen Brauereikette Novedis, deren bekanntestes Erzeugnis den schlichten Namen „Cerveza Pilsener“ trägt. Auf die Frage, ob denn dieses Bier auch international bekannt sei, reagieren die Geschäftsführer etwas pikiert und verweisen darauf, dass ihre Firma in Kürze vom amerikanischen Miller-Konzern übernommen werde. So viel zur internationalen Ausrichtung. Zum Bier reicht man am Mittelkreis der Erde übrigens gerne Garnelenspieße mit einer Soße aus Zitronensaft, Zwiebeln und Kräutern. Im Stadion sucht man das vergeblich, dort geht es zügig zu, kein schnelles Spiel ohne schnelles Essen.

Herr Báez sieht sein Land bereits im Viertelfinale, wo der Gegner vielleicht Argentinien heißt. Und die hat man ja schon in der Qualifikation mit 2:0 nach Hause geschickt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben