BUCHTIPP : BUCHTIPP

Foto: Promo
Foto: Promo

Einrichtungsideen fürs Homeoffice

Wohnen und Arbeiten unter einem Dach ist ein Dauerthema für Selbstständige, aber auch für jeden, der nur zeitweise von zu Hause arbeitet, seine Steuererklärung am eigenen Schreibtisch macht oder schlicht einen guten Platz für den Familiencomputer sucht. Gut, dass sich jetzt Innenarchitektin und Autorin Marion Hellweg des Themas angenommen hat. In ihrem bei Blottner erschienenen Buch „Wohnen und Arbeiten“ präsentiert sie informative Kapitel zu den wesentlichen Aspekten eines Büros zwischen opulenten Bilderstrecken von Häusern und Wohnungen, in denen die Bewohner ihr Homeoffice regelrecht zelebrieren.

Man erfährt, welche Bürostühle den gesunden „dynamischen Sitz“ fördern, welches Licht gegen Kopfschmerzen oder Konzentrationsschwächen hilft, und wie Regale, Schränke und Ordnungshüter optimal kombiniert für Stauraum und den nötigen Überblick sorgen. Zudem zeigt Hellweg stilsicher auf, wie ein Kombiraum aus Büro und Gästezimmer mit flexibel einsetzbaren Polstermöbeln ideal eingerichtet wird. In diesem Zusammenhang weist sie auch auf die Vorzüge eines erfrischenden Mittagsschlafs hin, den man sich gönnen kann, wenn man von zu Hause arbeitet.

Ein insgesamt informatives und inspirierendes Buch für jeden, der sich zu Hause einen schönen und dennoch funktionalen Arbeitsplatz einrichten will – und geradezu ein Muss für designinteressierte Homeworker, die ihren Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden optimieren möchten.tjs







— Marion Hellweg:
Wohnen und Arbeiten. Home-Office in den

eigenen vier Wänden. Blottner-Verlag 2012,

gebunden, 159 Seiten, 39,90 Euro

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben