Zeitung Heute : BUCHTIPPS

Magrit Lesemann

Genuss aus dem eigenen Garten



Seit Jamie Oliver vor drei, vier Jahren mit Frau und Kindern aufs Land gezogen ist, ist nichts mehr vor ihm sicher, kein Beet, kein Kübel, nicht einmal die alten Gummistiefel. Der Kultkoch hat seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt. Und wie könnte es anders sein? Sein Gemüsegarten hat ihn zu so manchem neuen Rezept inspiriert. „Natürlich Jamie“ enthält nicht nur Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterrezepte, Jamie Oliver gibt auch Tipps zum Anbau und zur Pflege. Den Versuch, Gemüse und Kräuter anzubauen kann jeder starten, meint er. „Sogar im zwanzigsten Stock eines Hochhauses haben Sie immerhin den Fenstersims.“

Wie Jamie Oliver legt auch Julie Landis Wert auf frische und saisonale Zutaten. Für die Köchin aus Leidenschaft gibt es nichts Schöneres als sonnenwarme Früchte direkt vom Strauch und pflückfrischen, knackigen Salat. In „Mein Gartenkochbuch“ gibt sie Tipps zum Anbau und verrät 180 ebenso einfache wie schmackhafte Rezepte für jede Jahreszeit. Bei den prachtvollen Fotos möchte man auf der Stelle den Spaten in die Hand nehmen und selbst loslegen.

Hobbyköche, die keinen Garten besitzen, müssen sich nicht grämen. Auch beim Spazierengehen lassen sich am Wegrand Beeren und Salate ernten und verarbeiten. In „Kochen mit Wildpflanzen“ zeigt der Koch Jean-Marie Dumaine wie es geht. Oder man legt sich in die Hängematte, während die anderen in der Erde wühlen, und genießt „Kleine Oasen“, herausgegeben von Linda Walz. Der Band enthält Balkongeschichten unter anderem von Gerhard Polt, Gaby Hauptmann, Axel Hacke, abgerundet mit Rezepten zum Genießen. Magrit Lesemann

Jamie Oliver: Natürlich Jamie. Dorling Kindersley, München 2007. 407 Seiten, 24,95 Euro

Julie Landis: Mein Gartenkochbuch. AT, München 2008, 136 Seiten, 17,90 Euro.

Jean-Marie Dumaine: Kochen mit Wildpflanzen. AT, München 2008, 174 Seiten, 29,90 Euro.

Linda Walz (Hrsg): Kleine Oasen. Piper Boulevard, München 2008, 208 Seiten, 6,95 Euro.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben