Zeitung Heute : Buddhistin auf Koks

-

führt in den effizienten Gebrauch von Drogen ein. Kokain, Speed, LSD – es gibt keine Droge, die sie nicht ausprobiert hat, um ihre Existenz zu optimieren. Erst seitdem sie Drogen nimmt, erkennt sie die universelle Wahrheit und Schönheit, die in allem verborgen liegt. Auf diese Weise ist sie eine Art Buddhistin auf Koks. So viel Glück macht großzügig, und deshalb stellt sie in Kai Hensels Theaterstück

„Welche Droge passt zu mir?“ ihr Wissen

exklusiv zur Verfügung.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar