Zeitung Heute : Bund will Tegel an Berlin verkaufen

Berlin - Nach der Schließung des Berliner Flughafens Tegel, voraussichtlich 2012, will der Bund seinen beträchtlichen Anteil an der Immobilie „wirtschaftlich vernünftig verwerten“. Dies schließe die Möglichkeit ein, die 300 Hektar des insgesamt 464 Hektar großen Geländes an das Land Berlin zu verkaufen, sagte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums am Dienstag dem Tagesspiegel. Gespräche mit dem Senat gibt es noch nicht, aber nach Auskunft der Stadtentwicklungsverwaltung soll 2010 ein Wertgutachten für das Areal in Auftrag gegeben werden. Einen Plan für die Nachnutzung hat der Senat bisher nicht vorgelegt. Die SPD in Reinickendorf, wo der Airport liegt, schlägt ein Zentrum für Klimaschutztechnologien im sechseckigen Flughafenterminal vor, das erhalten bleiben soll. Außerdem werden Wohnungsneubau für Familien und eine deutlich bessere Verkehrsanbindung vorgeschlagen. za

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben