Zeitung Heute : Bundesrat mit CDU-Stimmen für Frauenquote

Berlin - Die Befürworter einer gesetzlichen Frauenquote in Führungsgremien von Unternehmen haben jetzt auch den Bundesrat hinter sich. Eine Ländermehrheit wird sich an diesem Freitag für einen Antrag von Hamburg und Brandenburg aussprechen, wonach eine Frauenquote von 40 Prozent in zwei Schritten bis 2023 vorgeschrieben werden soll. Zu den Unterstützern gehören die CDU-geführten großen Koalitionen im Saarland und in Sachsen-Anhalt. Auch Berlin wird nach Auskunft eines Sprechers von Frauensenatorin Dilek Kolat (SPD) zustimmen. Die Saarbrücker Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sagte, nur mit einer gesetzlichen Quote gebe es den nötigen Druck auf die Wirtschaft, Frauen einzustellen und im Unternehmen zu fördern. afk/rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar