Zeitung Heute : Bundestag: Guttenberg hat nicht gefragt

Berlin - Verteidigungsminister Karl- Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich die Verwendung von sechs Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages für seine Doktorarbeit nicht genehmigen lassen. Die Bundestagsverwaltung geht davon aus, dass für die Doktorarbeit neben den vier bekannten Expertisen zwei weitere Ausarbeitungen zumindest teilweise von Guttenberg verwendet wurden, erfuhr der Tagesspiegel. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) bestätigte das am Donnerstag in einer Sitzung des Ältestenrates. Die öffentliche Verwendung der Gutachten müssen sich Abgeordnete genehmigen lassen. Guttenberg hatte am Mittwoch erklärt, ob eine Genehmigung eingeholt worden sei, lasse sich nicht mehr nachvollziehen. Er habe sich aber bei Lammert für den Fall entschuldigt, falls dies versäumt worden sei. m.m.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar