Zeitung Heute : Bunter Haufen

NAME

Das Netzwerk Attac besteht aus einer Vielzahl von lokalen Gruppen, die miteinander in Verbindung stehen. Gegründet wurde das Bündnis 1998 in Frankreich. Der Attac steht für „Association pour la taxation de transactions financière á l’aide des citoyennes et citoyens“ – so viel wie – „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der Bürgerinnen und Bürger“. Seit Anfang 2000 gibt es eine deutsche Sektion mit verschiedenen Ortsgruppen – darunter auch die Gewerkschaft Verdi, der Bund für Umwelt- und Naturschutz oder Pax Christi. Weltweit hat das Netzwerk heute rund 80 000 Mitglieder in mehr als 30 Ländern. Anders als etwa Greenpeace ist Attac keine zentral gesteuerte Organisation. Es gibt keine Zentrale, aus der Handlungsanweisungen erteilt werden und nationale Veranstaltungen vorbereitet und koordiniert werden. Eine theoretische Basis, oder ein Grundsatzprogramm existiert nicht. Die Mitglieder eint das Ärgernis über die Auswüchse der Politik der Globalisierung. Obwohl die meisten aus jenen Ländern stammen, die von der Globalisierung profitiert haben, sind sie bereit, auf einen Teil ihres Wohlstands zu Gunsten der ärmsten Länder zu verzichten. Sie glauben nicht den Versprechungen der Wirtschaft, die ein exploratives grenzenloses Wachstum propagiert. Sie widersetzen sich deren neoliberaler Anthropologie, nach der die Menschen nur Wirtschaftssubjekte seien.

Ihnen missfällt es, dass von den hundert größten Wirtschaftseinheiten der Welt 51 Industriebetriebe sind und nur 49 Staaten. Sie registrieren, dass der Umsatz großer weltweit operierender Unternehmen das Bruttoinlandsprodukt einiger Länder übersteigt. Nach Angaben von Attac betragen die Einnahmen der 200 größten Unternehmen mehr als ein Viertel der weltweiten Wirtschaftsaktivität. An der Spitze dieser Liste steht ExxonMobil mit 210,4 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2000. Das ist annähernd so viel wie das Bruttoinlandsprodukt von Schweden mit 228,3 Milliarden Dollar im Jahr 2000.

Größtes Problem der friedlichen Gruppen ist es, dass von ihnen bisher kaum Notiz genommen wurde. Hauptaufgabe wird es nun sein, sich zu organisieren und sich separat von den von Gewalt geprägten Wirtschafts- und Politikgipfeln zu präsentieren. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben