Zeitung Heute : Bußgang nach Rom

-

Was wird heute wichtig?

USPräsident Bush beim Papst: Eigentlich wollten Italien und Bush am 4. Juni zusammen den 60. Jahrestag der Befreiung Roms von den deutschen Truppen feiern. Jetzt aber kommt der amerikanische Präsident in eine abgeriegelte, von Angst geprägte Stadt. Von Dank an die USA keine Rede mehr, vom Feiern auch nicht. Ein öffentlicher Auftritt Bushs ist nicht vorgesehen. Es wird ein Gespensterbesuch. Die Römer bekommen nur die umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen mit, die Stilllegung mindestens eines Flughafens, die Sperrung ganzer Stadtviertel – und die Verkehrsblockaden, die für den Wagenkonvoi Bushs und seines 350-köpfigen Gefolges angekündigt sind.

Trotzdem hofft Bush auf Wahlkampfbilder. Deswegen hat er auf eine Audienz beim Papst gedrängt und sich auch von zwei Absagen aus dem Vatikan nicht abschrecken lassen.

Johannes Paul II. aber will Bush wegen des Krieges und vor allem wegen der Folterungen im Irak offenbar hart zur Rede stellen. Mit der Folter hätten die USA „die Menschlichkeit zerstört“ und die „Welt an den Abgrund geführt“, sagten mehrere hohe Vertreter des Vatikans. Auch müssten die USA, die mit dem Angriff auf den Irak die Völkergemeinschaft verlassen hätten, sich „schnell wieder in sie einordnen“.

Immerhin ist in Rom die von einigem Zittern begleitete „Generalprobe“ für den Bush-Besuch ohne Störungen über die Bühne gegangen. Die zweistündige Militärparade am Mittwoch, dem „Tag der Republik“, galt als das erste „heiße“ Ereignis dieser Woche. Die Kriegsgegner waren aber nicht zahlreich genug, um ihre Protest- und Blockadepläne umzusetzen.

Das eigentliche „Fest der Befreiung“ mit Tanz und Musik auf der Piazza Venezia ist indes auf Sonntag verlegt worden. Dann will die Stadt, so sagt man in Rom, gleich doppelt feiern: das Ende der Nazi-Besetzung und – wenn alles gut geht – den überstandenen Besuch Bushs.pak

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!