Zeitung Heute : Bußgeldkatalog für Polen-Reisen

Bußgelder für Verkehrsvergehen können von der polnischen Polizei nicht mehr nach Belieben festgesetzt werden. Jetzt haben sich die Beamten an einen genauen Bußgeld-Katalog zu halten, teilt der ADAC in München mit.

Für eine Übertretung der Geschwindigkeit um 20 Stundenkilometer müssen demnach fortan innerorts umgerechnet 40 Mark und außerorts 50 Mark bezahlt werden. Halt- und Parkverstöße schlagen je nach Tatbestand mit 40 bis 100 Mark zu Buche. Fahren ohne Abblendlicht in den Wintermonaten kostet 50 Mark, genauso viel macht auch Telefonieren am Steuer aus. Wer kein "D"-Schild an seinem Auto hat, muss mit 25 Mark Strafe rechnen. Bislang lag die Höhe des Bußgeldes meist im Ermessen der Ordnungshüter, so der ADAC. Das Strafmaß durfte lediglich eine bestimmte Obergrenze nicht überschreiten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar