Zeitung Heute : CDU manipuliert Telefon-Ted

Urban Media GmbH

Brandenburg. Der Oberbürgermeisterwahlkampf in der Stadt Brandenburg wird durch eine Manipulations-Affäre angeheizt: Wenige Tage vor dem Wahlsonntag hat die chancenreiche CDU-Oberbürgermeisterkandidatin Dietlind Tiemann ihren Wahlkampfmanager Rene Kohl und die Werbeagentur gefeuert. Der Grund: Eine Ted-Umfrage der „Märkischen Allgemeinen“ war manipuliert worden. Von 19524 Anrufen waren angeblich 15000 für Tiemann.

Inzwischen stellte sich heraus, dass mehr als 10000 dieser Anrufe von sechs Telefonanschlüssen geführt wurden. Zwar seien Ted-Umfragen generell nicht seriös, sagte SPD-Landesgeschäftsführer Klaus Ness. Doch in Art und Umfang sei dieser Vorgang einmalig und „peinlich“. Allerdings gab es auch für den SPD-Kandidaten Brandenburgs 1300 Anrufe von einem Anschluss. thm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!