CHECKLISTE : Schaffe ich das – oder schafft es mich?

PLANUNG



Wer ein Fernstudium in der Elternzeit plant, sollte sich überlegen:

- Habe ich Unterstützer im Familien-/Freundeskreis, allen voran mein Partner?

- Braucht mein Kind besondere Zuwendung oder ist es eher „pflegeleicht“?

- Kann ich gut mit Stress umgehen oder fühle ich mich leicht überfordert?

- Kann ich gut abschalten und mich auch in kurzen Ruhephasen entspannen?

- Wiegen die beruflichen und persönlichen Vorteile der Qualifizierung die zusätzliche Belastung auf?

Bei aller Mühe: Ein Fernstudium kann auch ein schöner Ausgleich zur Elternrolle sein. Die flexiblen Lernzeiten sind ein Plus gegenüber dem Präsenzstudium. Und der Wiedereinstieg in den Beruf fällt danach oft leichter.

FINANZIERUNG

Spannend für alleinerziehende Frauen sind die Darlehen und Stipendien des Hildegardis-Vereins, die bei Aus- und Fortbildung unterstützen: www.hildegardis-

verein.de

Berufsrückkehrerinnen können sich bei den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der örtlichen Arbeitsagenturen zur Finanzierung von Weiterbildungen Rat holen.Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar